Monatliche Ratenzahlung bei Ghostwriter.nu

Ghost­wri­ter.nu bie­tet im Gegen­satz zu ande­ren wis­sen­schaft­li­chen Auto­ren, Ghost­wri­tern und Hoch­schul­be­ra­ter im deutsch­spra­chi­gen Raum bei Text­auf­trä­gen eine monat­li­che Raten­zah­lung eines Auf­tra­ges ohne Boni­täts­prü­fung an.

Nach Leis­tung einer 35-pro­zen­ti­gen Anzah­lung kann der Kun­de den Rest­be­trag in monat­lich gleich hohen Raten zah­len. Der Kun­de kann sei­ne wei­te­ren Zah­lun­gen damit stre­cken und die finan­zi­el­le Belas­tung monat­lich gleich­mä­ßig ver­tei­len. Es wer­den kei­ne Zin­sen erho­ben.

Die­se monat­li­che Raten­zah­lung kann ab einer Auf­trags­be­ar­bei­tungs­zeit von zwei Mona­ten in Anspruch genom­men wer­den.

Die Lauf­zeit monat­li­chen Raten­zah­lun­gen kann maxi­mal bis zum Ende der Auf­tragssdau­er gehen, nicht jedoch dar­über hin­aus.

Die­ses monat­li­che Raten­zah­lungs­an­ge­bot gilt nicht für Hoch­schul­be­ra­tung.

Die Stan­dard­zah­lungs­wei­se für alle Dienst­leis­tun­gen von Ghostwriter.nu sieht nach der Anzah­lung vor jeder Teil­lie­fe­rung bzw. -leis­tung und der End­lie­fe­rung bzw. -leis­tung einen ent­spre­chen­den Abschlag vor. Die­se Abschlä­ge erfol­gen ent­spre­chend vor­ab ver­ein­bar­ten fes­ten Zah­lungs­ter­mi­nen, die ein­ver­nehm­lich zwi­schen Kun­de, Autor und Ghostwriter.nu ver­ein­bart wer­den. Die­se Abschlags­zah­lun­gen kön­nen eben­falls als Raten ange­se­hen wer­den, wenn auch nicht als monat­lich gleich­mä­ßig ver­teil­te.