Es lohnt sich doch – das Studium!

In Deutschland ist die Arbeitslosenquote junger Menschen so niedrig wie nirgendwo sonst in der europäischen Union. Die Jugenderwerbslosenquote beträgt 7,9 Prozent. Im Gegensatz dazu liegt diese Quote in den 27 Ländern der europäischen Union bei 22,6 Prozent. Das ist fast das Dreifache.

Hinzu kommt die allgemeine Kenntnis, dass die Arbeitslosenquote von Akademikern, auch jungen Akademikern, in aller Regel noch deutlich geringer ausfällt als die Arbeitslosenquote junger Menschen in Deutschland allgemein. Dem gegenüber stehen natürlich die Länder, die besonders unter der Schuldenkrise leiden. So erhöhte sich die Arbeitslosenquote junger Menschen in Italien um mehr als die Hälfte, in Portugal um das Doppelte und in Spanien sowie Griechenland um das 2,4-fache. Deutschland ist das einzige Land innerhalb der europäischen Union dass es geschafft hat, seit der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2008 die Erwerbslosenquote junger Menschen zu senken. Vor vier Jahren lag diese Quote noch bei 10,6 %.

Ghostwriter.nu unterstützt Studierende und Promovierende in ihrem Ausbildungs- und Berufs-Werdegang umfassend, kompetent und hoch qualifiziert.

Harald Bahner

Quellen dieser News:
Statistisches Bundesamt: Deutschland hat die niedrigste Jugenderwerbslosigkeit in der EU. Pressmitteilung Nr. 274 vom 10.08.2012. URL: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2012/08/PD12_274_13321.html