Neues aus der Arbeitswelt

Mindeststandards für Praktikanten • Deutschland eines der innovativsten Länder der Welt

Es kann nicht hingenommen werden, dass manche Praktikantinnen und Praktikanten derzeit als unbezahlte oder billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden.“ Dies sagte gestern der EU-Sozialkommissar László Andor. Die EU-Kommission will deshalb erreichen, dass allen Menschen unter 25 Jahren vier Monate nach ihrer Ausbildung oder Arbeitslosigkeit eine Arbeitsstelle, ein Ausbildungsplatz, ein Praktikum oder eine Fortbildung angeboten werden. Praktika sollten nur noch auf Grundlage schriftlicher Verträge erfolgen mit der Fixierung von Lernzielen, dem Betreuungsrahmen, klarer Arbeitszeitszeitregelungen und einer möglichen Bezahlung. Des Weiteren soll ein Praktikum auf maximal 6 Monate begrenzt werden. „Viel zu häufig können Arbeitgeber Praktika als Quelle für günstige oder sogar kostenlose Arbeit nutzen„, so Andor gestern weiter. Praktika im Rahmen eines Studiums oder einer Berufsausbildung sollen hiervon allerdings ausgenommen sein.

Quellen: diverse Medien heute

***

Deutschland ist das sechstinnovativste Land der Welt. Dies hat zumindest der „Innovationsindikator 2013“ ermittelt, der vom Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) in Zusammenarbeit u.a. mit der Deutschen Telekom, dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW)

betrieben wird. Noch innovativer auf der Welt sind aktuell nur die Schweiz, Singapur und Belgien sowie die Niederlande und Schweden. Untersucht werden für diese Rangliste die Felder Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Staat und Gesellschaft.

Quellen:
• „Deutschland bleibt innovativ“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 05.12.2013, S. 11.
• Innovationsindikator 2013, http://www.innovationsindikator.de/themen/im-fokus/innovationsindikator2013.html – Stand 05.12.2013