Doktortitel verlieren an Bedeutung

Der Anteil Pro­mo­vier­ter unter Aka­de­mi­kern hat sich in den letz­ten 14 Jah­ren mehr als hal­biert. Die­se Ent­wick­lung macht auch vor Vor­stands­eta­gen gro­ßer Unter­neh­men im deutsch­spra­chi­gen Raum nicht Halt. Die Pla­gi­ats­fäl­le Pro­mi­nen­ter seit Gut­ten­berg schei­nen ihren Teil zu die­ser Ent­wick­lung bei­ge­tra­gen zu haben.

Ziem­lich kon­stant 25.000 Men­schen pro­mo­vie­ren jedes Jahr in Deutsch­land seit dem Jahr 2000. Die­se Zahl täuscht jedoch bei iso­lier­ter Betrach­tung. Denn im glei­chen Zeit­raum hat sich die Zahl von Hoch­schul­ab­sol­ven­ten von 122.000 auf 280.000 mehr als ver­dop­pelt, wie aus Zah­len des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes her­vor­ge­hen. Im Umkehr­schluss hat sich der Anteil Pro­mo­vier­ter unter Aka­de­mi­kern in den letz­ten 14 Jah­ren als mehr als halbiert.

Die­se Ent­wick­lung spie­gelt sich der­zeit auch in den Vor­stands­eta­gen gro­ßer Unter­neh­men im deutsch­spra­chi­gen Raum wider. Waren im jahr 2012 noch 23 Pro­zent aller Vor­stands­mit­glie­der die­ser Unter­neh­men pro­mo­viert, waren es ein Jahr spä­ter, 2013, nur noch 18 Prozent. 

Statt des­sen ist in den Vor­stands­eta­gen der Mas­ter of Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on (MBA) auf dem Vor­marsch. 15 Pro­zent aller Vor­stands­mit­glie­der obi­ger Unter­neh­men hat­ten im Jahr 2012 einen MBA. Ein Jahr spä­ter, 2013, waren es schon 26 Pro­zent und damit fast dop­pelt so vie­le wie ein Jahr zuvor.

Ins­be­son­de­re die Pla­gi­ats­fäl­le vor allem Pro­mi­nen­ter seit Gut­ten­berg haben nach Auf­fas­sung des Chef­be­ra­ters der CEO-Stu­die der Unter­neh­mens­be­ra­tungs­ge­sell­schaft Stra­te­gy&, ehe­mals Booz & Com­pa­ny, mit dazu bei­ge­tra­gen, dass immer mehr Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che in Unter­neh­men den frü­her geschätz­ten Dok­tor­ti­tel mei­den. Von Stra­te­gy& stam­men die neu­es­ten Zah­len in Sachen Pro­mo­ti­on und MBA auf Vorstandsetagen.

Quel­len die­ser News:
Stra­te­gie&: Pres­se­mit­tei­lung vom 29.04.2014, http://www.strategyand.pwc.com/at/home/presse/pressemitteilungen/details/chief-executive-study-2013-at (Stand 06.05.2014)