Deutschland ohne Grundschulpädagogen

Ziem­lich genau drei Vier­tel aller neu ein­ge­stell­ten Grund­schul­leh­rer in Ber­lin sind für das über­mor­gen ange­hen­de neue Schul­jahr kei­ne aus­ge­bil­de­ten Ele­men­tar­päd­ago­gen mehr. Viel­mehr wird das Gros der neu­en Ber­li­ner Leh­rer­schaft über Quer­ein­stei­ger gespeist. Die­se Quer­ein­stei­ger müs­sen zwar einen Mas­ter-, Diplom- oder Magis­ter-Abschluss haben; ein Bache­lor reicht also (noch) nicht aus. Wenn die Quer­ein­stei­ger min­des­tens ein Schul­fach mit einem beson­ders hohen Bedarf haben, wer­den sie auch in einem unbe­fris­te­ten Ange­stell­ten­ver­hält­nis ein­ge­stellt. Da Ber­lin aber nicht ver­be­am­tet, wer­den eini­ge die­ser Leh­rer mög­li­cher­wei­se auch in ande­re Bun­des­län­der abwan­dern.

Von einer Unter­richts­qua­li­tät kann damit kaum mehr eine Rede sein, son­dern höchs­tens noch von einer Unter­richts­ver­sor­gung. Ein Crash­kurs in Ber­lin, um Grund­schul­leh­rer zu wer­den, dau­ert nicht 5 Jah­re regu­lä­res Stu­di­um, son­dern für die heu­ti­gen Quer­ein­stei­ger in der Tat sie­ben Tage! In den ers­ten Wochen wer­den die­se Quer­ein­stei­ger zusätz­lich von erfah­re­nen Päd­ago­gen betreut. Dass eine sol­che Flan­kie­rung nicht im Ansatz aus­reicht, ver­steht sich von selbst.

Die meis­ten Quer­ein­stei­ger arbei­ten übri­gens genau an den Ber­li­ner Brenn­punkt­schu­len, die ohne­hin schon die meis­ten Pro­ble­me berei­ten. Unter den aus­ge­bil­de­ten Leh­rern in Ber­lin kur­siert des­halb bereits der Begriff der Fahr­läs­sig­keit gegen­über der­lei Quer­ein­stei­ger-Leh­rern, die in Sachen Alpha­be­ti­sie­rung, Stö­run­gen und ande­ren Pro­blem des Schul­all­tags stark über­for­dert wer­den dürf­ten, im Grund­schul­be­reich ins­ge­samt jedoch bereits 50% der gesam­ten Leh­rer­schaft in Ber­lin aus­ma­chen.

Qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal ist an die­sem Brenn­punkt­schu­len übri­gens sel­te­ner zu fin­den. Denn Leh­rer kön­nen sich in Ber­lin direkt an Schu­len bewer­ben. Und natür­lich wer­den die guten oder bes­se­ren Quer­ein­stei­ger nicht in Brenn­punkt­schu­len sein oder blei­ben.

Pri­mär­quel­le: Schmoll,Heike: In sie­ben Tagen zum Leh­rer. Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung vom 18.08.2018, S. 5.