Bachelorstudium – Facharbeitermangel – Bildungsplan in Baden-Württemberg

Immer mehr Stimmen fordern eine Befreiung des Bachelorstudiums aus dem „Sechs-Semster-Korsett“. – Immer mehr Jugendliche streben das Abitur und ein Studium an und verschärfen damit den Facharbeitermangel in Deutschland. – Der neue Bildungsplan in Baden-Württemberg verzögert sich wohl.

Immer mehr Stimmen fordern eine Befreiung des Bachelorstudiums aus dem „Sechs-Semster-Korsett.“

Wie von Ghostwriter.nu kürzlich berichtet, studieren weit über die Hälfte aller Studenten ihren Bachelor über die üblicherweise sechssemestrige Regelstudienzeit hinaus. Die „Regel“ besteht mittlerweile in zwei zusätzlichen Semestern und hinsichtlich der Studienzeitdauer damit faktisch in der Wiederkehr der alten, üblicherweise achtsemestrigen Diplom- und Magisterstudiengänge. Die Bologna-Reform – Straffung, Effizientmachung und Verschulung eines Hochschulstudiums – droht auf breiter Front zu scheitern.

Das gibt Probleme mit dem Studenten-Bafög, das mittlerweile 28 Prozent aller Studenten erhalten. Denn Studenten-Bafög wird grundsätzlich nur während der Regelstudienzeit gewährt, nicht jedoch darüber hinaus. Und so fordert der Vorstand des Freien Zusammenschlusses von StudentInnenschaften in Deutschland (FZS) Jan Cloppenburg eine Entkoppelung der maximalen Studenten-Bafög-Förderungszeit von der Regelstudienzeit. Der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks Achim Meyer auf der Heyde fordert eine Verlängerung der Regelstudienzeit eines Bachelorstudiums von sechs auf acht Semester und eine Überarbeitung der weithin überfrachteten Lehrpläne durch die Hochschulen. Der Sprecher des Deutschen Hochschulverbandes Matthias Jaroch hält die Befreiung des Bachelorstudiums aus dem „Sechs-Semester-Korsett“ (zit. Jaroch nach Vollmers 2014) ebenfalls für angezeigt. Und thüringische Studierendenschaften haben offengelegt, dass vor allem in Thüringen, wo der Studienerfolg besonders gering ist, das verlangte Pensum in der Regelstudienzeit einfach nicht zu schaffen sei.

Quellen:
Vollmers, Florian (2014): Gebt uns mehr Zeit für den Bachelor. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08./09.03.2014, S. C 3 (Campus).
Ghostwriter.nu: Regelstudienzeit ist nicht die Regel . Ghostwriter.nu-News vom 12.02.2014.
Ghostwriter.nu: Bundesregierung will Bafög verbessern . Ghostwriter.nu-News vom 30.01.2014.

***

Immer mehr Jugendliche streben das Abitur und ein Studium an und verschärfen damit den Facharbeitermangel in Deutschland.

Im Jahr 2030 werden 1,6 Mio. Akademiker oder über 50 Prozent mehr neu in den Arbeitsmarkt kommen als altersbedingt ausscheiden. Dem gegenüber werden im gleichen Jahr 3 Mio. Facharbeiter mit mittlerem Qualifikationsniveau oder ca. ein Drittel weniger neu in den Arbeitsmarkt eintreten als ausscheiden. Dies sorgt derzeit nicht nur Arbeitsmarktforscher.

Quelle:
o. V. (2014): Der Wirtschaft gehen die Facharbeiter aus. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 08.03.2014, S. 18.

***

Der neue Bildungsplan in Baden-Württemberg verzögert sich wohl.

Anstatt 2015 ist jetzt wohl erst 2016 angepeilt. Hintergrund ist die anhaltende Kritik in diesem Bundesland an dem Leitprinzip der „Sexuellen Vielfalt“, die nichtheterosexuelle Sexualität und nicheheliche Lebensweisen als Lehrstoff für Toleranzbildung in den Schulen hernehmen wollte. Dieses Thema ist offenbar von homosexuellen und lesbischen „Gender Theorie“-Anhängern in ein Arbeitspapier zu diesem Bildungsplan eingebracht worden und hat erst vorletztes Wochenende fast zu einer Massenschlägerei zwischen den zwei gegensätzlichen und nur aus jeweils wenigen hundert Personen bestehenden Demonstrationsgruppen in der Innenstadt von Stuttgart geführt, die nur durch 400 „kampfbereite“ Polizisten verhindert werden konnte.

Quellen:
o. V. (2014): Bildungsplan verzögert sich. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.03.2014, S. 4.
Ghostwriter.nu: Ghostwriter.nu-News über den neuen schulischen Bildungsplan in Baden-Württemberg vom 13.01.2014, 19.02.2014, 26.02.2014 und 05.03.2014 .