Aktuelle Warnung vor Betrügern!

Seit Kur­zen gibt es hoch­pro­fes­sio­nell aus­se­hen­de Websites,

  • die betrü­ge­ri­sche Inhal­te anbie­ten, kon­kret die Erstel­lung von Haus­ar­bei­ten, Semi­nar­ar­bei­ten, Auf­sät­zen, Essays und Refe­ra­te sowie Hoch­schul­ab­schluss­ar­bei­ten – Diplom­ar­bei­ten, Bache­lor­ar­bei­ten bzw. Bache­lor The­sis, Mas­ter­ar­bei­ten bzw. Mas­ter The­sis inner­halb von 24 Stun­den zum Down­load – mit Geld-zurück-Garantie;
  • die dabei kein ordent­li­ches Impres­sum haben, d.h. kei­nen (Firmen)Namen und kei­ne Fir­men­be­zeich­nung – und sei es eine Ein­zel­per­son -, und
  • die im Impres­sum eine Schein­adres­se vor­nehm­lich in der Schweiz anfüh­ren, die nicht exis­tiert, damit recht­lich gegen sie nicht vor­ge­gan­gen wer­den kann;
  • die­se Web­sites sind regis­triert über so genann­te Anony­mi­sie­rungs­diens­te vor­nehm­lich in Nord­ame­ri­ka (meist USA oder Kana­da) oder Süd­ost­asi­en (meist Hong­kong oder Sin­ga­pur) oder über Sofort-Web­site-Diens­te in die­sen Län­dern, die die betref­fen­de Web­site in eige­nem Namen regis­trie­ren, d.h. man bekommt nicht her­aus, wer tat­säch­lich hin­ter die­sen Web­sites steckt, und
  • schein­bar kun­den­freund­li­che kos­ten­lo­se 0800-er Tele­fon­num­mern, die ange­bo­ten wer­den, füh­ren zu einem Anruf­be­ant­wor­ter mit der Ansa­ge einer weib­li­chen Stim­me in einer ost­eu­ro­päi­schen Spra­che – zumin­dest war das bei mei­nen Tests am 26.03.2012 abends so -, und
  • in den betref­fen­den Web­site-HTML-Tex­ten ist teil­wei­se das Fol­gen von Such­ma­schi­nen-Robots deak­ti­viert, d.h. die­se Web­sites sol­len nicht von Such­ma­schi­nen gefun­den und auf­ge­lis­tet wer­den; es sol­len kei­ne Spu­ren der Ver­gan­gen­heit ent­ste­hen; bewor­ben wer­den die betref­fen­den Web­site der­zeit mas­siv nur mit­tels Goog­le-AdWor­ds, um ganz oben in den rele­van­ten Such­ergeb­nis­sen zu ste­hen – und um jeder­zeit ohne Internet-„Historie“ wie­der abge­schal­tet wer­den zu kön­nen, wenn es für die­se „Unter­neh­men“ brenz­lig wird; und
  • Sie wer­den auf die­sen Web­sites nach einem Online-Bestell­vor­gang zur vol­len Vor­aus­zah­lung über PayPal auf­ge­for­dert; auch Kre­dit­kar­ten­zah­lun­gen über Paypal sind möglich.

Bei der Bezah­lung per PayPal bezah­len Sie ledig­lich mit­tels einer Email-Adres­se. Käu­fer und Ver­käu­fer blei­ben ein­an­der anonym. Sie wis­sen also nicht, wer der Zah­lungs­emp­fän­ger ist. Nur PayPal selbst kennt die Trans­ak­tio­nä­re. Eben­so ver­hält es sich mit Kre­dit­kar­ten­zah­lun­gen über PayPal.

Sie wer­den Ihr Geld somit nie wie­der sehen – und eine adäqua­te Gegen­leis­tung auch nicht.

Der­zeit han­delt es sich hier­bei um die „Ange­bo­te“ einer Fir­ma ohne Namen und Fir­mie­rung mit angeb­li­chem Sitz in der Baa­rer­stras­se 14–16 CH-6300 Zug, Schweiz mit den der­zei­ti­gen Internetdomains

Studien-erfolg.com

Schreiberfolg.com

Das-Referat.com

Der-Aufsatz.com

Die Bele­ge zu den eben geta­nen Aus­sa­gen bezüg­lich angeb­li­cher „Refe­rat Hil­fe“, „Semi­nar­ar­beit Hil­fe“ „Diplom­ar­beit Hil­fe“, „Bache­lor­ar­beit Hil­fe“ und „Mas­ter­ar­beit Hil­fe“ kön­nen Sie den jewei­li­gen Links eben genann­ter Domains entnehmen.