40-Stunden-Woche für Akademiker?

Jeder vier­te Erwerbs­tä­ti­ge – 27 Pro­zent – arbei­tet auch am Wochen­en­de. Vor 20 Jah­ren war es noch jeder fünf­te. 15 Pro­zent aller Erwerbs­tä­ti­gen arbei­ten auch sonn­tags. Vor 20 Jah­ren waren es noch 10 Pro­zent.

Vor allem Selbst­stän­di­ge arbei­ten am Wochen­en­de. 52 Pro­zent tun dies an Sams­ta­gen und immer noch 24 Pro­zent an Sonn­ta­gen. Dem­ge­gen­über ist die Quo­te hier bei Ange­stell­ten 24,5 Pro­zent bzw. 13 Pro­zent. Ins­ge­samt jeder sieb­te Erwerbs­tä­ti­ge arbei­tet stän­dig oder regel­mä­ßig am Wochen­en­de. Indus­trie­ar­bei­ter arbei­ten mit 7,3 Pro­zent aller Erwerbs­tä­ti­gen am Sel­tens­ten am Wochen­en­de.

Auch die 35-Stun­den-Woche steht offen­bar nur auf dem Papier. Voll­zeit Beschäf­tig­te arbei­ten tat­säch­lich, wie vor 20 Jah­ren auch, durch­schnitt­lich rund 42 Stun­den pro Woche. Jeder ach­te Voll­zeit­er­werbs­tä­ti­ge arbei­tet sogar min­des­tens 48 Stun­den und mehr pro Woche. Hier­bei ist der Anteil der Män­ner dop­pelt so hoch wie der der Frau­en. Knapp 40 Pro­zent der Füh­rungs­kräf­te arbei­ten mehr als 48 Stun­den pro Woche. Natur­ge­mäß sind die­se Füh­rungs­kräf­te Aka­de­mi­ker. Doch auch Land­wir­te gehö­ren zu der Berufs­grup­pe, die am Häu­figs­ten über 48 Stun­den pro Woche arbei­ten.

Die Kla­ge über­for­der­ter Bache­lor-Stu­den­ten ist also nicht gerecht­fer­tigt. Ich habe dar­über bereits in mei­nen News „Bolo­gna in der Kri­tik “ vom 16.08.2012 geschrie­ben. Ein durch­schnitt­li­ches Stun­den­pen­sum von 40–60 Stun­den pro Woche für Bache­lor­stu­den­ten ist nicht über­las­tend, son­dern ent­spricht dem, was fer­tig Stu­dier­te, das heißt Aka­de­mi­ker, nach ihrem Stu­di­um tat­säch­lich leis­ten müs­sen.

Ghost­wri­ter.nu unter­stützt Stu­die­ren­de und Pro­mo­vie­ren­de in ihrem Aus­bil­dungs- und Berufs-Wer­de­gang umfas­send, die wegen die­ser har­ten Anfor­de­run­gen aus den unter­schied­lichs­ten indi­vi­du­el­len Grün­den qua­li­fi­zier­te Hil­fe benö­ti­gen.

Harald Bahner

Quel­len die­ser News:
Kör­ner, Tho­mas; Puch, Katha­ri­na; Win­ger­ter, Chris­ti­an: Qua­li­tät der Arbeit. Geld ver­die­nen und was sonst noch zählt • 2012. Hrsg. v. Sta­tis­ti­schen Bun­des­amt. Wies­ba­den, August 2012. URL: destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Arbeitsmarkt/Erwerbstaetige/BroschuereQualitaetArbeit0010015129001.pdf?__blob=publicationFile