Hausarbeit schreiben lassen vom Ghostwriter

Wenn man sich eine Haus­ar­beit schrei­ben las­sen will, gibt man die­se Ghost­wri­ter Haus­ar­beit in der Regel aus der Hand. Bei uns zumin­dest ist eine Co-Pro­duk­ti­on nicht vor­ge­se­hen. Denn die Erfah­rung beim Schrei­ben las­sen zeigt, dass zwei Köche schon einer zu viel ist. Man muss sei­nem Ghost­wri­ter ver­trau­en, dass er sein Hand­werk ver­steht und fach­kun­dig und gut schreibt.

Unser Unter­neh­men genießt seit über 25 Jah­ren das Ver­trau­en unse­rer Kun­den. Wir set­zen nur sehr gut und gut qua­li­fi­zier­te Auto­ren ein, die erfah­ren und bestän­dig sind, die sich in der jewei­li­gen spe­zi­fi­schen Fra­ge­stel­lung aus­ken­nen und die durch­ge­hend gute und sehr gute Ergeb­nis­se vor­le­gen. Unser Jahr­zehn­te lan­ger Erfolg spricht für uns.

Hausarbeit schreiben lassen

Wer sei­ne Haus­ar­beit schrei­ben las­sen will, tut dies aus den unter­schied­lichs­ten Moti­ven. Wir möch­ten die­se Moti­ve erwäh­nen, damit Sie nicht glau­ben allein mit Ihrer Ent­schei­dung zu sein, ver­fas­sen zu las­sen.

Unsicherheit im wissenschaftlichen Arbeiten

Vor allem am Stu­di­en­an­fang ist es kein leich­tes Unter­fan­gen, eine Haus­ar­beit zu schrei­ben. Das Erstel­len von der­lei Arbei­ten ist unbe­kannt und man ist dar­in unge­übt. Die Mas­sen­ab­fer­ti­gung an den Hoch­schu­len bedeu­tet oft kei­ne gute Betreu­ung. Man fühlt sich nicht sel­ten allein­ge­las­sen und fin­det nicht ins wis­sen­schaft­li­che Arbei­ten. Am Ende eines Semi­nars stellt eine sol­che Arbeit dann eine nicht uner­heb­li­che Hür­de dar. Schrei­ben las­sen wird damit zu einer Opti­on. Schrei­ben las­sen las­sen kann dann auch bedeu­ten an der spe­zi­fi­schen Vor­la­ge eines pro­fes­sio­nel­len Drit­ten zu ler­nen.

Zeitmangel

Das Stu­di­um ist mit der Ein­füh­rung von Bache­lor und Mas­ter deut­lich ver­schul­ter gewor­den. Die frü­he­re Frei­heit bei Diplom- und Magis­ter­stu­di­en­gang ist Ver­gan­gen­heit. Der meist sehr rigi­de und vor­ge­ge­be­ne Stu­di­en­plan bringt nicht weni­ge Stu­den­ten zeit­lich ins Schleu­dern, ins­be­son­de­re am Stu­di­en­an­fang und dann, wenn es nach der Vor­le­sungs­zeit ans Schrei­ben geht, nicht sel­ten gleich meh­re­rer Arbei­ten. Das Ver­fas­sen las­sen ist dann nicht sel­ten blan­ker zeit­li­cher Not geschul­det. Das Erstel­len las­sen gleich meh­re­rer Arbei­ten weist hin auf eine Gesamt­über­for­de­rung.

Sprachliche Hürden

Die sprach­li­chen Anfor­de­run­gen in der Hoch­schu­le sind ande­re und deut­lich höher als in der Schu­le. Face­book-Deutsch ist tabu. Kor­rek­te Recht­schrei­bung und Zei­chen­set­zung wer­den als selbst­ver­ständ­lich vor­aus­ge­setzt, eben­so wie eine wirk­sa­me sprach­li­che Aus­drucks­wei­se. Tat­säch­lich kom­men Stu­den­ten jedoch nicht sel­ten eben nicht mit die­sem sprach­li­chen Rüst­zeug aus der Schu­le an die Hoch­schu­le. Das gilt ins­be­son­de­re für nicht Deutsch­spra­chi­ge aus dem Aus­land. Ver­fas­sen las­sen erfolgt hier nicht sel­ten eben­falls aus der Not. Erstel­len las­sen kann aber gera­de auch hier einen deut­li­chen Lern­ef­fekt her­vor­ru­fen.

Sonstige Gründe für eine Hausarbeit schreiben lassen

Die wei­te­ren Grün­de, eine Haus­ar­beit ver­fas­sen zu las­sen, sind viel­fäl­tig. So kön­nen fami­liä­re Pro­ble­me der Grund sein die­se Arbeit von einem Drit­ten erstel­len zu las­sen, per­sön­li­che Pro­ble­me, Krank­heit, eine Tren­nung oder auch psy­chi­sche Pro­ble­me kön­nen zum Schrei­ben las­sen füh­ren. Die­se Fäl­le und ande­re kön­nen auch dazu füh­ren, sich gleich meh­re­re Arbei­ten ver­fas­sen zu las­sen. Bei meh­re­ren Arbei­ten sind wir jedoch kri­tisch.

Ghostwriter Hausarbeit von Ghostwriter.nu

Eine Ghost­wri­ter Haus­ar­beit unter­schei­det sich nicht von den­je­ni­gen Arbei­ten, die Stu­den­ten schrei­ben. Der Unter­schied ist nur, dass hier Pro­fes­sio­nel­le am Werk sind, die eine Haus­ar­beit bedeu­tend schnel­ler erstel­len kön­nen. Ein zu gut Sein gera­de hier ist uns bewusst. Wir machen des­halb auch absicht­lich ein­mal die­sen oder jeden Feh­ler, wenn der Kun­de als Stu­dent nicht so gut im Stu­di­um ist, d.h. wir pas­sen uns der bis­he­ri­gen Leis­tung unse­rer Kun­den an. Dies gilt natür­lich auch umge­kehrt in Rich­tung sehr guter Ergeb­nis­se.

Form

Die Form einer Haus­ar­beit, die ein Autor erstellt, ergibt sich aus den all­ge­mei­nen Anfor­de­run­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens. Ein feh­ler­frei­es Titel­blatt, eine sau­ber aus­ge­ar­bei­te­te Glie­de­rung mit höchs­tens drei Glie­de­rungs­ebe­nen, und die Struk­tur Ein­lei­tung-Haupt­teil-Schluss sind selbst­ver­ständ­lich. Ein Abbil­dungs- und Tabel­len­ver­zeich­nis nach dem Inhalts­ver­zeich­nis und ein Lite­ra­tur­ver­zeich­nis nach dem Schluss­ka­pi­tel sind Stan­dard wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens. Gege­be­nen­falls wird nach dem Lite­ra­tur­ver­zeich­nis noch ein Anhang ange­bracht.

Die for­ma­len Anfor­de­run­gen müs­sen dem Autor bekannt sein. Jede Hoch­schu­le und jeder Fach­be­reich hal­ten heut­zu­ta­ge ein öffent­lich zugäng­li­ches Skript vor, das die for­ma­len Vor­aus­set­zun­gen detail­liert beschrei­ben. In die­sem Skript wer­den die Sei­ten­rän­der vor­ge­ge­ben, die Schrift­grö­ße, der Zei­len­ab­stand, die Gestal­tung der Über­schrif­ten und ande­res. Gera­de bei einer Haus­ar­beit gehen die­se For­ma­li­en teils mit 50% und auch dar­über in die Gesamt­be­wer­tung ein. Denn die­se Arbeits­art dient eben dem Üben wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens, wozu die Form als Basis­kennt­nis zwin­gen­de Vor­aus­set­zung ist. Das For­ma­le hat also hier ein beson­de­res Gewicht.

Inhalt

Der Inhalt wird im Haupt­teil ent­fal­tet. Wir begin­nen nicht anders als dies Stu­den­ten tun soll­ten dort, wo es weh tun kann, näm­lich beim Beginn der Haupt­ka­pi­tels und dann Schritt für Schritt. Man­che Auto­ren gehen auch gleich zuerst zum inhalt­li­chen Kern der Arbeit und schrei­ben dann erst den Text davor und danach, d.h. sie ope­rie­ren modu­lar.

Die inhalt­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit dem The­ma steht und fällt mit der Qua­li­tät der Lite­ra­tur­re­cher­che. Gute Lite­ra­tu­ren füh­ren zur Lek­tü­re, die Spaß macht und zu guten Arbei­ten. Der Lite­ra­tur­re­cher­che wird also nicht nur bei einer sol­chen Arbeit, aber auch dort, eine beson­de­re Auf­merk­sam­keit gewid­met.

Ein­lei­tung und Schluss rah­men den Haupt­text ein. Pro­fes­sio­nel­le been­den jede wis­sen­schaft­li­che Arbeit mit der Ein­lei­tung, nicht mit dem Schluss.

Sinn

Stu­den­ten sol­len die­se Dienst­leis­tung auf­fas­sen als zusätz­li­che Hil­fe­stel­lung und Lern­mög­lich­keit. Am kon­kre­ten Bei­spiel der spe­zi­fi­schen The­men­stel­lung erstel­len pro­fes­sio­nel­le Auto­ren pro­fes­sio­nel­le Tex­te, anhand deren die eige­ne Arbeit geschrie­ben wer­den und für die künf­ti­gen oder wei­te­ren Arbei­ten kon­kret und anschau­lich gelernt wer­den kann. Unse­re Dienst­leis­tung ist damit im Kern eine Hil­fe zur Selbst­hil­fe.

Rechtlicher Rahmen einer Ghostwriter Hausarbeit

So ver­stan­den erstel­len wir eine Ghost­wri­ter Haus­ar­beit als Ent­wurf zur Ori­en­tie­rung. Mit der End­lie­fe­rung über­tra­gen wir als Ghost­wri­ter die urhe­ber­recht­li­chen Nut­zungs­rech­te der Arbeit an unse­re Kun­den (§ 34 des deut­schen UrhG). Unse­re Kun­den kön­nen damit mit den Tex­ten machen, was sie wol­len. Wir Ghost­wri­ter bil­li­gen jedoch aus­drück­lich nicht das Ein­rei­chen eines von uns erstell­ten Tex­tes eins zu eins in Tei­len oder ganz als eige­ne Prü­fungs­leis­tung bei einer Hoch­schu­le. Gibt uns ein Kun­de die­se Absicht ein­deu­tig zur Kennt­nis, kön­nen wir der­lei Auf­trä­ge nicht anneh­men oder bre­chen sie gege­be­nen­falls ab. Der Rest liegt in der allei­ni­gen Ver­ant­wor­tung unse­rer Kun­den.

Weiterführende Links

Die fol­gen­den wei­ter­füh­ren­den Links sind inhalt­lich unmit­tel­bar mit dem hier vor­lie­gen­den The­ma ver­bun­den. Sie betref­fen eine Ein­schrän­kung und eine Hil­fe­stel­lung zur Selbst­hil­fe. Wir hof­fen, damit den Rah­men unse­rer Tätig­keit und unser Bestre­ben klar­stel­len zu kön­nen.

Haus­ar­bei­ten schrei­ben las­sen – in Maßen schrei­ben las­sen
Wie schrei­be ich eine Haus­ar­beit?

Noch wei­te­re Links

Semi­nar­ar­beit schrei­ben las­sen vom Ghost­wri­ter
Fach­ar­beit schrei­ben las­sen vom Ghost­wri­ter

 

Bild zu Hausarbeit schreiben lassen vom Ghostwriter