Politikwissenschaften bei Ghostwriter.nu

(Ghost­wri­ter.nu) Die Poli­tik­wis­sen­schaf­ten unter­su­chen und beschrei­ben das poli­ti­sche Gesche­hen. Pro­zes­se der poli­ti­schen Wil­lens­bil­dung wer­den ana­ly­siert, eben­so Fra­gen der Regie­rungs­tä­tig­keit, die Bezie­hun­gen zwi­schen den Staa­ten und zu staat­li­chen gesell­schaft­li­chen Akteu­ren sowie die Tätig­keit inter­na­tio­na­ler Orga­ni­sa­tio­nen. Gegen­stand der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten ist die wis­sen­schaft­li­che Ana­ly­se von Poli­tik. Die Fach-Ghost­wri­ter von Ghostwriter.nu sind in die­sem Fach­be­reich hochqualifiziert.

Kor­rek­ter­wei­se lau­tet der Fach­be­reich Poli­tik­wis­sen­schaft. Da sich die Plu­ral­be­zeich­nung Poli­tik­wis­sen­schaf­ten jedoch ein­ge­bür­gert hat, wird im Wei­te­ren die­se Plu­ral­be­zeich­nung auch von Ghostwriter.nu verwendet.

Inhalt der Politikwissenschaften

Die Fra­gen der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten sind viel­fäl­tig. So wird ana­ly­siert, was einen Staat sta­bil macht; wel­che Ursa­chen zu Stimm­ab­sti­nenz füh­ren; wel­che Rol­le poli­ti­sche Par­tei­en spie­len; ob und wenn ja in wel­chem Aus­maß Mei­nungs­um­fra­gen vor Wah­len und Abstim­mun­gen einen Ein­fluss auf deren Ergeb­nis­se haben; ob zur Durch­set­zung der Gleich­heit zwi­schen Mann und Frau Quo­ten­re­ge­lun­gen bei Wah­len ein­ge­führt wer­den soll­ten; und vie­les mehr. Die­se und vie­le ande­ren Fra­ge­stel­lun­gen sind den Fach-Ghost­wri­tern von Ghostwriter.nu geläufig.

Poli­tik­wis­sen­schaft­ler bzw. Poli­to­lo­gen ana­ly­sie­ren und beschrei­ben das poli­ti­sche Gesche­hen auf natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Ebe­ne. Sie ver­su­chen die­se Gescheh­nis­se zu erklä­ren und pro­gnos­ti­zie­ren manch­mal die künf­ti­gen Ent­wick­lun­gen. Die Funk­ti­ons­wei­se poli­ti­scher Insti­tu­tio­nen, die Ana­ly­se poli­ti­scher Ent­schei­dungs­pro­zes­se, Fra­gen der Sicher­heits­po­li­tik oder der Frie­dens­for­schung oder der Ver­gleich ver­schie­de­ner Regie­rung-und Staats­for­men sind wei­te­re Per­spek­ti­ven – auch die der Fach-Ghost­wri­ter von Ghostwriter.nu.

Die Poli­tik­wis­sen­schaf­ten sind eine rela­tiv jun­ge Fach­rich­tung, die sich erst in den letz­ten Jahr­zehn­ten zu einer eige­nen Dis­zi­plin ent­wi­ckelt hat. Sie ist der Sozio­lo­gie, den Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten, der Geschich­te und der Phi­lo­so­phie nahe – alles Fach­be­rei­che, die die Ghost­wri­ter von Ghostwriter.nu hoch kom­pe­tent abdecken.

Voraussetzungen zum Studium der Politikwissenschaften

Neu­gier und Inter­es­se für alles, was mit Poli­tik zu tun hat ist, für die­ses Stu­di­um essen­zi­ell. Ein Gespür für gesamt­ge­sell­schaft­li­che Zusam­men­hän­ge und Ent­wick­lun­gen sind not­wen­dig. Die Fähig­keit, ana­ly­tisch zu den­ken, sowie die Bereit­schaft eige­ne Mei­nun­gen und Vor­ur­tei­le in Fra­ge zu stel­len und wenn nötig zu kor­ri­gie­ren, sind wesent­lich. Eben­so darf man kei­ne Scheu vor sta­tis­ti­schen Metho­den, Umfra­ge­tech­ni­ken oder elek­tro­ni­scher Daten­ver­ar­bei­tung haben – alles Din­ge, in denen sich die Ghost­wri­ter von Ghostwriter.nu bes­tens auskennen.

Studium der Politikwissenschaften

Poli­tik­wis­sen­schaf­ten stu­diert man an einer Uni­ver­si­tät. Das Stu­di­um dau­ert in der Regel fünf Jah­re und ist als Bache­lor und Mas­ter kon­zi­piert. Der Bache­lor in Poli­tik­wis­sen­schaf­ten soll die not­wen­di­gen poli­tik­wis­sen­schaft­li­chen Fach­kennt­nis­se über die Zusam­men­hän­ge des poli­ti­schen, wirt­schaft­li­chen und sozia­len Lebens ver­mit­teln. Ins­ge­samt glie­dert sich die Aus­bil­dung in ein Ein­füh­rungs- und ein Haupt­stu­di­um mit Spe­zia­li­sie­rungs­mög­lich­kei­ten. Im Ein­füh­rungs­stu­di­um wer­den Grund­la­gen der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten, Sozio­lo­gie, empi­ri­schen Sozi­al­for­schung, Sta­tis­tik und Metho­den ange­bo­ten sowie je nach Hoch­schu­le teil­wei­se zumin­dest Volks­wirt­schafts­leh­re und Betriebs­wirt­schafts­leh­re. Im Haupt­stu­di­um kön­nen dann poli­tik­wis­sen­schaft­li­che Schwer­punk­te gebil­det werden.

Die Poli­tik­wis­sen­schaf­ten ist nahe ver­wandt mit dem Stu­di­um Inter­na­tio­na­le Bezie­hun­gen sowie mit dem Stu­di­en­fach Poli­ti­sche Öko­no­mie aus dem Kreis der Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen die Ghost­wri­ter von Ghostwriter.nu auch hier helfen.

Beruf

Das Stu­di­um der Poli­tik­wis­sen­schaf­ten führt nicht zu einer vor­ge­zeich­ne­ten Kar­rie­re. Meis­tens sind Wei­ter­bil­dun­gen und Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen not­wen­dig. Häu­fig sind Poli­tik­wis­sen­schaft­ler bzw. Poli­to­lo­gen in Leh­re und For­schung tätig sowie im öffent­li­chen Dienst, wo unter­schied­li­che Tätig­kei­ten wie Bera­tung von Behör­den, Vor­be­rei­tung von Geset­zen, Pla­nung der Poli­tik, Ver­hand­lung mit poli­ti­schen Grup­pie­run­gen oder Öffent­lich­keits­ar­beit war­ten. Wei­ter­hin kön­nen Poli­tik­wis­sen­schaft­ler bzw. Poli­to­lo­gen in den Medi­en, in Bil­dungs­in­sti­tu­tio­nen, Par­tei­en, Ver­bän­den und inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen arbei­ten. Auch eine diplo­ma­ti­sche Kar­rie­re ist möglich.

Die Kon­kur­renz unter Poli­tik­wis­sen­schaft­lern ist groß. Des­halb ist eine erhöh­te Fle­xi­bi­li­tät und Fähig­keit not­wen­dig, um sich nach dem Stu­di­um mit den erwor­be­nen Fer­tig­kei­ten am Arbeits­markt zu bewäh­ren. Fach­spe­zi­fi­sche Kennt­nis­se selbst ver­ständ­lich. Die soge­nann­ten „soft skills“, d.h. die all­ge­mei­nen Fähig­kei­ten wie Metho­den­kennt­nis der Sozi­al­wis­sen­schaf­ten oder die Fähig­keit, sich schnell in neue The­men­kom­ple­xe ein­zu­ar­bei­ten und die­se zu ana­ly­sie­ren sowie gute Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fer­tig­kei­ten sind eben­so gefragt. Zukunfts­wei­sen­de Fächer­kom­bi­na­tio­nen, bereits erwor­be­ne prak­ti­sche Erfah­run­gen oder gute Sprach­kennt­nis­se sind eben­falls hilf­reich für den ers­ten Job.