Ghostwriter.nu für Kunstwissenschaft und Kunst

(Ghostwriter.nu) Viele Menschen haben ein künstlerisches Hobby, das für sie ein wichtiger Ausgleich zum Arbeits-oder Schulalltag ist. Manche spielen ein Instrument, andere Theater oder sie gehen einer gestalterischen Tätigkeit nach. Nicht wenige würden gerne auch beruflich mit Kunst und Gestaltung zu tun haben. Tatsächlich unterscheidet sich ein solcher „Traumberuf“ von anderen, „gewöhnlichen“ Jobs jedoch in Wirklichkeit nicht. Das gilt vor allem für die Kunstwissenschaft. Hier helfen die Ghostwriter von Ghostwriter.nu gerne.

Die wissenschaftliche Seite von Kunst und Kultur, die Kunstwissenschaft, wird abgebildet durch Fachbereiche wie zum Beispiel Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft oder Musikwissenschaft/Musikgeschichte. Teilweise wird auch die Musikerziehung mit zu Kunstwissenschaft gerechnet, obwohl diese auch zur Erziehungswissenschaft/Pädagogik gehört. Die Kunstwissenschaft und ihre weiteren Fachbereiche sind auch Domänen der Fach-Ghostwriter von Ghostwriter.nu.

Diese hier vorgenommene, erweiterte Abgrenzung des Begriffs Kunstwissenschaft wird nicht durchgängig geteilt. Mancherorts wird Kunstwissenschaft mit Kunstgeschichte gleichgestellt, die sich nur mit der bildenden Kunst wissenschaftlich befasst, d.h. vor allem mit Malerei, Architektur, Bildhauerei und Grafik.

Berufe in Kunst und Kultur sind zum Beispiel Graphikdesigner/Kommunikationsgestalter, Musiker, Innenarchitekt, Bildender Künstler, Fotograf, Schauspieler oder Regisseur. Auch diese Begriffsabgrenzung von „Kunst“ wird nicht durchgängig geteilt. Teilweise wird der Begriff „Kunst“ analog zum Begriff „Kunstwissenschaft“ nur auf die bildenden Künste angewandt. Auch den theoretischen Teil dieser praktischen Fächer unterstützen die Kunstwissenschaft-Ghostwriter von Ghostwriter.nu.

Studium in Kunstwissenschaft und Kunst

Kunstwissenschaft an Universitäten

Wer nicht selbst künstlerisch tätig ist oder sein will, sondern sich lieber theoretisch mit Kunst, Musik, Film, Theater oder Design/Gestaltung beschäftigen möchte, für den ist ein universitäres Studium der Kunstwissenschaft, der Kunstgeschichte oder Musikwissenschaft geeignet – alles Fachbereiche der Ghostwriter von Ghostwriter.nu.

Diese universitären Studiengänge befassen sich wissenschaftlich mit Kunst und Kultur. Im Gegensatz zu den folgenden praktischen Ausbildungen sind die Studiengänge der Kunstwissenschaft jedoch keine praktischen Berufsausbildungen. Ein eigenes kreatives Schaffen ist nicht Studieninhalt. Vielmehr beschäftigt man sich in Kunstwissenschaft theoretisch mit Kunst und Kultur durch Beschreibungen, Analyse und Interpretation von Kunstwerken, seien dies Gemälde, Kompositionen oder Film- und Theaterwerke. Die Lektüre wissenschaftlicher Literatur ist für die Studiengänge der Kunstwissenschaft essenziell. Dies beinhaltet auch die schriftliche Ausformulierung eigener Gedanken und Erkenntnisse – mithin der zentrale Service der Ghostwriter von Ghostwriter.nu.

Die Kulturwissenschaften und auch die Sprach-und Literaturwissenschaften – ebenfalls Fachbereiche, in denen die Ghostwriter von Ghostwriter.nu hoch qualifiziert sind – befassen sich teilweise mit ähnlichen Fragestellungen wie die Kunstwissenschaft.

Künstlerisch-gestalterische Ausbildungen an Hochschulen für Gestaltung und Kunst

Im Gegensatz zur Kunstwissenschaft sind für Menschen, die sich gerne mit Musik oder Kultur aktiv und praktisch beschäftigen und diese Beschäftigung zu Ihrem Beruf machen wollen, Fantasie, Schöpferkraft und Kreativität wesentliche Elemente. Leidenschaft, Neugier und Eigeninitiative sind ebenfalls wichtig. Es ist jedoch ein Unterschied, ob man Künstlerisches als Hobby ausübt, oder jeden Tag künstlerisch tätig ist (sein muss). Motivation und Durchhaltewillen sind deshalb ebenfalls zentral, will man einen gestalterischen oder künstlerischen Beruf auf Dauer ausüben. Hinzu kommen nicht unerhebliche finanzielle Unsicherheiten, und dies nicht selten in längeren Lebensphasen. Wer Sicherheit, Geld und Karriere wünscht, ist in derlei Studiengängen und Berufen sicherlich nicht gut aufgehoben. Vor allem ein idealistischer Antrieb und das inhaltlich-künstlerische Interesse für Kunst und Kultur und vor allem das eigene Fach sollten hier deshalb ganz klar im Vordergrund stehen.

Aktiv und praktisch Kulturschaffende stehen in der Öffentlichkeit und damit auch in der öffentlichen Kritik. Hiermit muss man umgehen können. Im Bereich Gestaltung, Kunst und Musik braucht man Mut, um Unsicherheiten auszuhalten und seinen eigenen Weg zu gehen. Auch Schaffenskrisen sind letztlich Teil dieses (Berufs)Lebens.

Voraussetzungen eines Kunstwissenschafts- oder Kunststudiums

Für Kunstwissenschaft und deren Fachbereiche gibt in der Regel es keine besonderen Studienvoraussetzungen außer der der Hochschulzugangsberechtigung. Die Ghostwriter von Ghostwriter.nu können Sie in allen Phasen dieses Studiums begleiten.

An Hochschulen für Kunst, Musik, Gestaltung/Design, Schauspiel, Regie und für andere praktische künstlerische Studiengänge gibt es im Gegensatz zum Studium der Kunstwissenschaft ausnahmslos besondere Aufnahmebedingungen und Eignungsprüfungen. Ohne vor einem solchen Aufnahmeverfahren die künstlerischen Gegenständen des jeweiligen Fachs intensiv gelebt zu haben und mit ihnen sehr vertraut zu sein, ist eine Aufnahme an derlei Hochschulen kaum gegeben. Ebenso wird eine formale Mindestschulausbildung gefordert, die im Einzelfall jedoch auch entbehrlich ist, wenn eine außerordentliche künstlerisch-gestalterische Begabung des Studierenden vorliegt. Teilweise, entsprechend unterschiedlicher länderspezifischer und hochschulspezifischer Gepflogenheiten, erfolgen derlei Aufnahmeverfahren in Form von Vorkursen, die Hausaufgaben beinhalten, individuelle Arbeitsmappen und anderes mehr. Eine Eignungsprüfung ist damit meist indes noch nicht verbunden, diese erfolgt immer separat, und derlei Vorkurse sind keine Garantie für das Bestehen besagter Eignungsprüfung.

Beruf als Kunstwissenschaftler oder Künstler

Kunstwissenschaftler, Kunsthistoriker, Musikwissenschaftler oder Theaterwissenschaftler haben theoretisch zwar umfassende berufliche Arbeitsmöglichkeiten. In der Praxis müssen sie sich Kunstwissenschaftler aber gegen Absolventen vieler anderer geisteswissenschaftlicher Studienrichtungen behaupten die wissenschaftlich ebenfalls im Bereich von Kunst, Gestaltung und Kultur arbeiten wollen – und deren Fachgebiete die Ghostwriter von Ghostwriter.nu ebenfalls hoch kompetent abdecken.

Der Übergang von der Ausbildung in den Beruf für aktive, praktische Künstler jeden Fachbereichs gestaltet sich meist schwierig. Nicht selten ist nur eine Teilzeittätigkeit möglich oder eine Arbeit, die der eigenen Ausbildung nicht entspricht. Viele Kulturschaffende können von ihrer künstlerischen Tätigkeit nicht leben und benötigen einen – meist fachfremden – Brotberuf für ein regelmäßiges Einkommen und die finanzielle Unabhängigkeit für eigene Projekte. So müssen zum Beispiel Schauspieler längere Perioden ohne Engagement überbrücken. Musiker müssen zwischen ihren Auftritten warten.

Insgesamt sind praktisch alle Berufsfelder in Kunst und Kunstwissenschaft gezeichnet von einem schwierigen Berufsweg, der viel Entschlossenheit, Engagement, Beweglichkeit und vor allem Idealismus braucht.